• Dienstag, 21 März 2017

    Zweiter bundesweiter DAB+-Multiplex: ZAK leitet Verständigungsverfahren ein

    Vier Bewerber, ein Ziel: Nachdem sich mehrere Plattformanbieter für den zweiten bundesweiten DAB+-Multiplex beworben haben, hat die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Medienanstalten in ihrer heutigen Sitzung in Berlin beschlossen, das laut Rundfunkstaatsvertrag (RStV) vorgesehene Verständigungsverfahren einzuleiten. Mit der Führung der Gespräche sind Thomas Fuchs, Koordinator des Fachausschusses Netze, Technik, Konvergenz der ZAK, sowie Martin Deitenbeck, Themenverantwortlicher für Digitalradio im Fachausschuss und Geschäftsführer der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), beauftragt worden.

    Die vollständige Pressemitteilung lesen Sie hier!

16 Februar 2017

DAB+: IRT testet Small Scale DAB im Stadtzentrum München

Das Institut für Rundfunktechnik (IRT) führt Beobachtungen zufolge aktuell Tests mit Small Scale DAB, also Digitalradio mit einem Kleinleistungs-Sender, im Stadtzentrum von München durch. Gesendet wird vom BR-Funkhaus im Kanal 8A im DAB+-Modus, ausgestrahlt werden zwei Eigenprogramme (Test-IRT-Ambient und Test-IRT-Easy) mit jeweils 128 kbit/s, die Strahlungsleistungen des Dauerlasttests betragen abwechselnd 50 oder 110 Watt. Die Tests dienen dazu die Reichweite für ein mögliches Lokalensemble sowie die Stabilität des technischen Equipments in München auszuloten.

Google+